Schwangerschafts-Yoga - Atmen, Dehnen und Bauch rausstrecken

So da bin ich mal wieder. Es war so viel los in den letzten Wochen, dass ich noch nichtmal vom Yoga berichtet habe. Aber jetzt sind wir wieder zu Hause in Montreal und ich habe wieder ein bisschen Ruhe und kann euch mal ein kurzes Update geben:

Wie geplant habe ich mit Schwangerschafts-Yoga angefangen. Das ist zwar manchmal ganz schön anstrengend aber auch total entspannend. Mit der Mischung aus Krafttraining, Dehnübungen, Atemübungen und Entspannung tut es mir richtig gut. Die Yoga-Lehrerin ist außerdem Hebamme von Beruf und gibt nebenbei immer gute Tipps und Tricks rund um das Thema Schwangerschaft und Entbindung. Im Kurs sind wir so um die 10 werdende Mamas - ein richtiger Club der dicken Bäuche also. Wobei wir alle sehr unterschiedlich weit sind. Zu Beginn waren wir verstreut über alle drei Trimester (6 bis 36 Wochen). Inzwischen hat ein neuer Kurs angefangen und die ersten aus meinem Kurs werden wohl mittlerweile entbunden haben. Das Ambiente im Yoga-Studie an sich ist schon sehr entspannend und wirkt irgendwie beruhigend. Obs am Tee liegt, den man dort bekommt oder an den zwei Goldfischchen die im “Wartebereich” auf dem Tisch stehen oder einfach an der Spa-ähnlichen Atmosphäre im Allgemeinen kann ich nicht sagen. Ich fühle mich jedenfalls pudelwohl dort und es ist schön sich mit anderen werdenden Mamas austauschen zu können. 

Ich mach das also noch ein Weilchen weiter :)

Liebe Grüße, Inga